Die großzügige Familie für die goldenen Jahre

Familie wird groß geschrieben

Unser Vorbild ist die gute alte Großfamilie: Alle unsere Pflege-Einrichtungen bilden familiäre Gemeinschaften, in denen jedes Mitglied frei und selbstbestimmt lebt. Mit viel Freude gehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Bewohnerinnen und Bewohner ein. Fürsorglich und freudvoll kümmern sie sich um ihre Belange. Und sie geben jeden Tag ein bisschen mehr, als die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Angehörigen erwarten. Genau das macht uns aus.

Sich wohlfühlen in der Familie

Ausstattung

Ihr Zuhause in Laatzen

Bei klarem Wetter können Sie auf den Großen Deister und den Kronsberg schauen – malerische, mit Tannen und Buchen bewachsene Höhenzüge. Die beste Aussicht genießen Sie von unseren eleganten Penthaus-Wohnungen und den Dachterrassen. Viele der uns anvertrauten Menschen interessiert aber auch der Blick auf die belebte Straße vor unserem Haus mit den zahlreichen Passanten, die zum S-Bahnsteig gehen oder zum Supermarkt gleich nebenan.

Unser modernes, lichtdurchflutetes Gebäude-Ensemble wurde 2010 neu eröffnet. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben sich für eines der gemütlichen 140 Einzelzimmer, der 13 Doppelzimmer oder für eine von 15 eleganten Penthaus-Wohnungen im Service Wohnen entschieden.

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, leben in einem offenen, aber separaten Wohnbereich im Erdgeschoss. Dort werden sie liebevoll und fundiert betreut und gefördert. Bequem gelangen sie durch weinrot gestrichene Flure zu ihren nahegelegenen Therapie- und Gemeinschaftsräumen und zum geschützten Sinnesgarten.

Unsere Pflege von an Demenz erkrankten Menschen beginnt beim tiefen Verständnis für die Erfahrungen und die Persönlichkeit eines jeden Einzelnen. Mit einem individuell zugeschnittenen Therapieplan, einem vertrauten Umfeld und nicht zuletzt mit fest strukturierten Tagesabläufen geben wir Unterstützung und Orientierung. Spielerische Gedächtnisübungen, alltagstypische Tätigkeiten, Bewegung und anderes mehr fördern die vorhandenen Fähigkeiten. Dies trägt dazu bei, den Krankheitsverlauf insgesamt zu verlangsamen.

Die Wohnbereiche sind in unterschiedlichen Farben gestrichen. So wird die Orientierung erleichtert. Mal sind die Wände grün und mit floralen Bildern geschmückt, mal sanftgelb mit Landschaftsmotiven oder auch blau mit maritimen Motiven verziert.

Im Innenhof des Mozartparks bietet ein stilvoller, barrierefrei gestalteter Garten die Möglichkeit zu einem entspannten Spaziergang. Strandkörbe und andere Sitzgelegenheiten laden zur Muße an der frischen Luft ein. Mittags rückt die Sonne die sattgrüne Anlage in ein wunderschönes Licht. Bis zum Nachmittag wandert die Sonne dann weiter, um die Kaffee-Terrasse vor dem hauseigenen Restaurant zu bescheinen.

Einen überdachten Bereich für Raucher gibt es vor dem Haus.

Im Mozartpark erwartet Sie ein ausgesprochen vielfältiges und umfangreiches Therapie-, Beschäftigungs- und Freizeitprogramm. Gymnastik im eigenen Gymnastikraum, unter anderem zur Sturzprävention – und Gedächtnistraining gehören dazu, aber auch das gemeinsame Backen in der Therapieküche. Therapiehunde zaubern regelmäßig ein Lächeln auf die Gesichter. Alle drei Wochen bereichern Kindergartenkinder die Musikgruppe in unserem Haus. Ab und zu gibt es „spektakuläre“ Aktionen wie wie zum Beispiel eine „Nagellack-Bar“. An ihr können sich Bewohnerinnen kostenlos die Nägel lackieren lassen. Dia-Vorträge und andere interessante Veranstaltungen runden die Angebotspalette ab. Wir versuchen immer, die Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner in die Planung einzubeziehen. Aktuelle Veranstaltungstipps finden Sie unter der Rubrik „News“.

In unserem Andachtsraum feiern wir katholische und evangelische Gottesdienste. Lassen Sie sich im Internetcafé wertvolle Computertipps geben, oder schmökern Sie in der gut bestückten Bibliothek. In den fünf großen Gemeinschaftsräumen und sieben behaglichen Sitzecken lässt es sich zudem hervorragend plaudern.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Eine Besichtigung des Mozartparks ist nach vorheriger Terminabsprache praktisch jederzeit möglich.

Erleben Sie den „gewissen Luxus“, von unserem eigenen kreativen Küchenteam mit frischen und schmackhaften Speisen versorgt zu werden. Die Chefköchin und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereiten pro Tag vier Mahlzeiten zu, vom Frühstück und Mittagessen über Kaffee und Kuchen bis hin zum Abendbrot. Natürlich gelangen auch vegetarische Gerichte sowie bei Bedarf Diät- und Schonkost auf den Tisch.

Oft fällt die Entscheidung schwer: Mittags können Sie zwischen zwei unterschiedlichen Menüs wählen, immer mit einem Dessert zum Abschluss. Und zweimal pro Woche bereitet die Küche verschiedene Drei-Gänge-Menüs zu.   

Ihr Essen nehmen Sie im eleganten, von hohen Glasfenstern eingerahmten Restaurant mit 70 Sitzplätzen ein.

Das Restaurant mit der angrenzenden Kaffeeterrasse steht natürlich gleichermaßen für Ihre Gäste offen. Diese besitzen die Möglichkeit, an allen vier Mahlzeiten teilzunehmen. Für Frühstück, Mittagessen und Abendbrot bitten wir um Voranmeldung. 

Vielleicht hat es sich schon herumgesprochen: Wir feiern ausgesprochen gern. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Bewohnerinnen und Bewohner sind mit von der Partie beim ausgelassenen Fasching, bei Oster-, Frühlings- und Sommerfesten, Erdbeer- und Weinfesten, dem Oktoberfest und natürlich der Weihnachtsfeier. Dazu stehen mit dem Restaurant, dem Garten und der Terrasse vor dem Haupteingang hervorragende Lokalitäten zur Verfügung.

Selbstverständlich können Sie auch Ihren Geburtstag oder andere persönliche Anlässe ganz privat bei uns feiern. Fragen Sie einfach nach. Wir beraten Sie gern.

Dass Sie sich wohl fühlen, ist unser oberstes Ziel. Dazu gehört die Sicherheit, im Notfall immer schnell Hilfe holen zu können.

Der Mozartpark bietet:

- 140 helle und freundliche Einzelzimmer mit Bad, Dusche und WC (18 plus vier Quadratmeter)

- 13 ebenso gemütliche, geräumige Doppelzimmer mit Bad, Dusche und WC (32 plus vier Quadratmeter) und

- 15 Service-Wohnungen mit separaten Dachterrassen.

Tagsüber lassen große Fenster viel Licht in die Räume hinein. Nachts fördern elektrische, lichtdichte Rolläden Ihren guten Schlaf. Selbstverständlich und dennoch erwähnenswert: Teppiche gibt es in jedem Zimmer. Anschlüsse für Kabelfernsehen, Telefon und Internet sind ebenfalls vorhanden.

Unsere barrierefreien Service-Wohnungen/Penthaus-Wohungen sind etwas ganz Besonderes. Sie befinden sich ganz oben im Dachgeschoss. Jede einzelne verfügt über eine Dachterrasse sowie über zwei oder drei Zimmer mit Küche, Bad und einen innenliegenden Abstellraum. Die Küchen sind komplett ausgestattet mit Mikrowelle, Backofen, Spülmaschine und Kühlschrank samt Gefrierkombination. Im barrierefreien Bad mit begehbarer Dusche gibt es einen Anschluss für Ihre Waschmaschine und – ganz wichtig – zwei Notrufseile. An Ihrem Telefon befindet sich zudem eine Notruf-Klingel.

Wenn Sie Ihre eigenen Möbel von Zuhause mitbringen möchten, begrüßen wir das sehr. Dies kann die komplette Zimmer-Einrichtung sein oder auch „nur“ ein Lieblingssessel, in dem Sie sich seit Jahren wohlfühlen.

In den Zimmern stellen wir ein elektrisches Pflegebett bereit. Es ermöglicht eine optimale Versorgung. Außerdem finden Sie einen Nachttisch mit einer kleinen Lampe, einen Kleiderschrank, eine Kommode, einen Tisch und zwei Stühle sowie ein Telefon mit Notrufsystem vor. Weiße Gardinen mit einem leicht transparenten Muster sind ebenfalls vorhanden, außerdem eine Übergardine in der Farbkombination Orange/Terrakotta/Braun.

Parkplätze befinden sich direkt am Gebäude.

Sie möchten ein Haustier mitbringen? Es ist herzlich willkommen, wenn Sie sich selbst um das Tier kümmern können.

Eigentlich ist Laatzen weltbekannt, denn hier fand die Weltausstellung Expo 2000 statt. Seither verfügt die 40.000-Einwohner-Gemeinde über eine hervorragende Verkehrsinfrastruktur. Davon profitiert auch der Mozartpark. Mit der Straßenbahn-Linie 1 und verschiedene Bussen gelangen unsere Seniorinnen und Senioren bequem ins Zentrum. Laatzen geht nahtlos in die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover über. Aktuell wird ein Hochbahnsteig gebaut, sodass der Zugang zur S-Bahn noch leichter fällt.

Mit dem Pkw erreichen Sie das Seniorenzentrum Mozartpark gut über einen direkten Autobahnanschluss zur A7, über die A37 sowie die Bundesstraßen B3, B6 und die B443. S-Bahn-Haltestellen gibt es in Hannover-Laatzen und in Rehren.

Einkaufsmöglichkeiten gibt es in zwei Supermärkten (REWE und Penny) direkt nebenan. Zum Leine-Center mit 70 Geschäften ist es ebenfalls nicht weit. Gern besuchen einige unserer Bewohnerinnen und Bewohner freitags den Wochenmarkt vor dem Center. Wir organisieren auch begleitete Einkaufstouren mit unserem hauseigenen Bus.

In unmittelbarer Nachbarschaft des Mozartparks entsteht ein Ärztehaus. Schon jetzt kommt wöchentlich ein Hausarzt in unsere Einrichtung. Eine Apotheke liefert Medikamente und holt auch Rezepte persönlich ab.

Wunderbar spazierengehen lässt es sich im nahe gelegenen „Park der Sinne“ und im Expo Park Süd. Beliebte Ausflugsziele sind auch der Park Agricole, im Westen die weitläufigen Leineauen und im Süden der Höhenzug Deister. Hannover mit seinen Herrenhäuser Gärten und dem wunderschönen Rathaus steht ebenfalls häufig auf dem Ausflugsprogramm.

Interessante Tipps für Exkursionen finden Sie auch unter www.hannover.de/tourismus

Wir sind für Sie da

Ihr Team im Seniorenzentrum Mozartpark in Laatzen